Skulpturenwanderweg in Lana – Symbiose zwischen Kunst und Natur

 

Einige kilometerlang zieht sich der Skulpturenwanderweg in Lana im Burggrafenamt hin. Unser Ausgangspunkt liegt in der Nähe des Dorfzentrums von Lana, dessen Weg einerseits in die Gaulschlucht führt und der andere Teil gegen Süden zur sonnenverwöhnten Ländpromenade bis zum Falschauer Biotop; eine geschützte Oase für Mensch und Tier.

Das Biotop im Falschauerdelta umfaßt ca. 30 Hektar und bietet zahlreichen Tierarten einen geschützten Brutplatz und Lebensraum. Darunter über 200 Vogelarten, Wasserinsekten, Frösche, Fische und zahlreiche seltene Pflanzen haben im Falschauer Biotop einen Lebensraum gefunden. Teile des Biotops können auf schmalen Pfaden erwandert werden. Verwunschene kleine Seen laden zum rasten und lauschen ein. Schon manch seltener Zugvogel hat hier Rast gemacht um ein paar Tage später weiter gegen Norden oder Süden zu fliegen.

Ein Teil des Skulpturenwanderweg verläuft entlang des Falschauerbaches bis zum oben genannten Biotop. Der Skulpturenwanderweg, das sich Kunst im freien Raum nennt, wurde von nationalen und internationalen Künstlern gestaltet. Das Landschaftskunstobjekt fügt sich gekonnt und unaufdringlich in die bestehende Naturlandschaft des Wegverlaufs ein. Jedes einzelne Kunstobjekt bietet dem Kunstinteressierten wie auch einfachen Spaziergänger der das Rauschen des Baches und die Sonne genießen möchte genügend Raum, zum Verweilen und Betrachten und um den Zauber Skulptur-Natur – Natur-Skulptur zu genießen.

Jede Skulptur, jedes Kunstobjekt wurde an besonderen Stellen entlang des Wegverlaufs plaziert, gleich als Markierung und Orientierung des Skulpturenwanderweges, der auch zum Brandiswaalweg führt.

Ebenso sehenswert ist auch der “Filzkunstwanderweg in der freien Natur” in Tisens.

Einige Skulpturen entlang des Skulpturenwanderweges Ländpromenade – Falschauer Biotop.


 

Einer der schönsten und sonnigsten Spazierwege in Lana, die Ländpromenade, übersäht mit unzähligen blühenden Sträucher.


 

 

Am Ende des Skulpturenwanderweges, im Falschauerdelta befindet sich das ca. 30 Hektar große Biotop. Zu jeder Jahreszeit ist dieses kleine Naturparadies eine Augenweide.

 

 

Die Sklupturenausstellung  FIGURA in der Festung Franzensfeste in Südtirol