Erlebnisweg Vorbichl – Gemeinde Tisens – Burggrafenamt

“Kleine Weiher laden zum verweilen ein und alte Kiefern spenden Schatten” am Vorbichl Erlebnisweg der den Hauptort Tisens mit der Fraktion Prissian verbindet.

Ungefähr 2 Stunden dauert der Rundumgang des Naturlehrpfades und Erlebnisweg am Vorbichl der auch den Filzkunstwanderweg von Tisens kreuzt. Handwerkskunst, Natur, Geschichte und eine herrliche Aussicht auf der eigens gebauten Plattform lassen diesen Wanderweg zu einem echten Erlebnis werden. Licht, Sonne und Kiefern wechseln mit der kühlen und feuchten Luft des Föhrenwäldchens im Tisner Wald und versetzen den Wanderer in die ewige Zeitlosigkeit des Seins.

Sehr interessante, fast archaisch anmutende Landschaft.

Zu jeder Tages- und Jahreszeit ein schöner Spaziergang bis hin zum St. Christopherus Kirchlein. Einsam auf Porphyrgelände gelegen, wie auch die Ruine der Barbarakapelle auf Castelfeder, in sehr ruhiger und aussichtsreicher Lage am Rande des Vorbichls in Tisens, wurde zu Ehren von St. Christoph dieses kleine Gotteshaus gebaut. Der Turm mit seinen schönen Doppelbogenfenstern stammt aus dem 13. Jahrhundert, die Kapelle wurde im Jahre 1603 umgebaut und erhielt ihr heutiges Ausssehen.

In der Nähe des Kirchleins St. Christopherus befinden sich die Ruinen einer Einsiedelei, die zumindest bis ins 18. Jahrhundert zurück reicht.

Beeindruckend, fast greifbar ist die Ruhe die dieses kleine Gotteshaus ausstrahlt, eine wahre Oase des Friedens.

 

Es war, als hätt’ der Himmel die Erde still geküßt
Daß sie im Blütenschimmer von ihm nun träumen müßt’.
Die Luft ging durch die Felder, die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder, so sternenklar war die Nacht.
Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.
Joseph von Eichendorff (1788 – 1857)