Das Völlaner Badl bei Völlan

voellanerbadl

Das Gast- und Badhaus Völlaner Badl bei Völlan wurde im Jahre 1818 eröffnet. Die Quelle enthält Schwefel- und mineralhaltiges Wasser und wird für die Heilbäder verwendet. Besonders Hautkrankheiten sollen vom Schwefelgehalt der Quelle Linderung erfahren.

Unter anderem führt von der Ortschaft Völlan ein Wanderweg zum Völlanerbadl und ist in ca. 40 Minuten erreicht. Mit dem letzten Bauernhof von Völlan im Rücken beginnt der leichte Wanderweg mitten durch den Wald zum Gasthaus Völlaner Badl.

Schön ist das letzte Stück des Weges. Aufragendes Felsgestein ragt steil nach oben bis zur alten Brücke.

Eine kleine Oase der Ruhe, die neuerdings auch Mountainbiker für sich entdeckt haben, die von Tisens über Naraun, Völlanerbadl und weiter nach Völlan die schönen Wanderwege fahren.