Januar

Schwer legt sich die Winterstarre übers Land. Nicht wenige zieht es während der Weihnachtsferien in wärmere Gebiete oder tummeln sich im Schnee. Beim Schneemann bauen mit unseren Kleinen, oder beim rodeln können sich alle herrlich austoben. Für diejenigen, die es in die Berge zieht um auf den heißgeliebten „Bretteln“ (Ski) eine wunderbare Abfahrt zu genießen und nichts als den knirschenden Schnee zu hören, ist der Januar ein idealer Monat.

Der Spaziergang durch den tiefverschneiten Wald, der zugefrorene See, die Kälte die uns eine rote Nase verpasst, der zu spät gekommene Bus der uns 20 Minuten warten lässt, der matschige Schnee, der unangenehm feucht durch die Schuhe dringt, das zu schnell fahrende Auto das uns im vorbeifahren nass spritzt, die früh einbrechende Dunkelheit, all das verlangt nach einer Tasse heißen Tee und einem gemütlichen Feuer im Kamin. Und so soll es auch sein im Januar, in diesem Monat der uns ein neues jahr beschert, ein paar neue Wünsche und Hoffnungen mit auf dem Weg gibt und die Vorfreude auf den immer wieder kehrenden Kreislauf der Natur: DEN FRÜHLING