Rezept: Bandnudeln mit Tomatensauce

Zutaten für 4 Personen

500 g. Bandnudeln, Salz, 5 reife Tomaten (mittlere Größe),
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer,
frische Basilikumblätter, 1 Msp. roten Paprika,
2 EL Tomatenmark, 1 EL geriebenen Parmesankäse

Zur Zubereitung:
Die Tomaten solange ins kochenden Wasser geben bis sie sich leicht häuten lassen. Öl in einer Bratpfanne erhitzen, die fein gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch glasig braten. Die geschnittenen Tomaten mit dem Tomatenmark, Salz, Pfeffer und dem Paprika würzen und in der Pfanne zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

Mit einer Gabel die Tomaten leicht zerdrücken, und bei kleinster Hitze weiter köcheln lassen. Gleichzeitig einen Topf mit Wasser aufsetzen, salzen und die Bandnudeln ins kochende Wasser geben. 1 EL Öl dazugeben und die Nudeln gut umrühren, damit sie nicht verkleben.

Auf jeder Packung ist die Menge des benötigten Wassers und die Kochdauer der Nudeln angegeben. Sobald die Nudeln gar sind den Inhalt in ein Sieb schütten. So können die Nudeln gut abtropfen. Die Nudeln unter die Tomatensauce mischen kurz einziehen lassen mit gehackten Basilikumsblätter und Parmesankäse servieren.

Tipp: Nudelgerichte werden in Südtirol auch als Hauptspeise serviert, in der italienische Küche dienen sie nur als Vorspeise. Statt der einfachen Tomatensauce kann auch der etwas zeitintensivere Tomaten-
Hackfleisch-Sugo (Ragu)
serviert werden.