Dessert: Holunderküchel

Eine beliebte Speise der Bergbauern, die noch gesunde, nicht vom Autoverkehr verschmutzte Holundersträucher ihr Eigen nennen dürfen.

Zutaten:
2 Eier
50 ml Milch
20 ml Mineralwasser
2–3 EL Mehl
Salz, Öl zum frittieren,
Holunderblüten, man befreit sie von den Stielen und legt sie auf ein Backpapier

Die Zubereitung:
Die Eier trennen, die 2 Eigelbe mit der Milch, Mineralwasser und dem Salz gut verquirlen. 2–3 Löffel Mehl einsieben und gut verrühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und mit einem Löffel vorsichtig unter den Teig heben. In einer Pfanne Öl erhitzen. Die Blüten in den Teig eintauchen und frittieren. Vorsicht, dass das Öl nicht spritzt. Sobald die Holunderküchel eine schöne goldene Farbe haben herausnehmen, abtropfen lassen, mit Puderzucker bestreuen und mit einer Kugel Eis oder Himbeersauce servieren.

Gutes Gelingen!